Où achat cialis sans ordonnance et acheter viagra en France.

Rundschreiben 4-2012\374

Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser
und Kinderabteilungen in Deutschland e.V.
GKinD c/o DRK-Kinderklinik Siegen Postfach 100554 57005 Siegen Rundschreiben 4 / 2012
1. Info über neue Geschäftsführung. 1 2. Elternbefragung . 2 3. Fachtagung für dauerbeatmete Kinder und Jugendliche . 2 4. Fachtagung 23. und 24. Mai 2013 in Hannover . 2 5. Kodierschulung 2013 . 2 6. PKMS Austausch, Neuerungen im OPS-Katalog 2013. 2 7. Kodierleitfaden Version 2013 . 3 8. Deutschlandweite Umfrage zum Management des Status epilepticus im 9.1. 11. Heiner-Brunner-Seminar 2012 . 3 9.2. Jahrestagung der GNPI (Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin . 3 9.3. 4. Weltkongress der World Federation of Associations of Pediatric Surgeons. 3 1. Info über neue Geschäftsführung
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Herr Jochen Scheel ab 01.01.2013 die hauptamtliche Geschäftsführung der GKinD übernimmt. Die übrigen Vorstandsmitglieder haben Herrn Scheel gebeten, noch bis zum 31.12.2012 als stv. Vorstandsvorsitzender Mitglied des Vorstandes zu bleiben. Vorstandsvorsitzender: Andreas Wachtel, Vestische Kinder- und Jugendklinik Datteln Stv. Vorstandsvorsitzender: Jochen Scheel, DRK-Kinderklinik Siegen Büro Berlin: GKinD Chausseestr. 128/129 10115 Berlin Bankverbindung: Bank für Sozialwirtschaft AG Köln, Kto. 11 16 100 BLZ 370 205 00 In der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung im Mai 2013 muss der dadurch ab 01.01.2013 freiwerdende Vorstandssitz nachbesetzt werden. Wir gehen davon aus, dass die GKinD durch diese personelle Verstärkung ihren vielfältigen Aufgaben, insbesondere der immer wichtiger werdenden Lobbyarbeit, zukünftig noch intensiver und professioneller gerecht werden kann. 2. Elternbefragung
An dieser Stelle möchten wir noch einmal die Anregung geben zur Teilnahme an der Elternbefragung ab Januar 2013. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis Mitte November bei Frau Dr. Lutterbüse unter der eMail nicola.lutterbuese@gkind.de für weitergehende Informationen. 3. Fachtagung für dauerbeatmete Kinder und Jugendliche
Die 10. Siegener Fachtagung für dauerbeatmete Kinder und Jugendliche findet am
14. November 2012 im Kulturhaus Lyz in Siegen statt. Den Programmflyer mit
Anmeldemöglichkeit finden Sie auf der Startseite der GKinD-Homepage
(www.gkind.de). Weitere Infos gerne über unsere Geschäftsstelle in Siegen.
4. Fachtagung 23. und 24. Mai 2013 in Hannover
Die nächste GKinD-Fachtagung wird – wie bereits angekündigt – am 23. und 24. Mai 2013 in Hannover stattfinden. Tagungsort ist das Hotel „Crowne Plaza Hannover“. Die Tagung steht unter dem Thema Kinder- und Jugendmedizin vor der Wahl
Kinder- und Jugendmedizin vor der Bundestagswahl soll der erste Themenblock während unserer Tagung sein und es ist geplant, jeweils einen Abgeordneten aus den Parteien CDU/CSU, SPD, Die Grünen, Die Linke und die FPD zu aktuellen Themen einzuladen und zu befragen. Dazu möchten wir die für Sie wichtigen politischen Grundsatzfragen zur Kinder- und Jugendmedizin berücksichtigen und bitten Sie, uns diese in schriftlicher Form entweder per eMail (christiane.schneider@gkind.de) oder auf dem in der Anlage 1 beigefügten Antwortblatt zukommen zu lassen. Die Programmübersicht wird in Kürze versendet. 5. Kodierschulung 2013
Den Termin für die nächste Kodierschulung möchten wir hiermit ankündigen. Diese
wird, wie gewohnt, von Frau Dr. Lutterbüse und Herrn Dr. Meyer durchgeführt und
am 24. Januar 2013 in Frankfurt stattfinden. Die Kodierschulung wird ebenfalls
wieder durch einen Block „Medizinischer Dienst und Prüfung“ ergänzt und daher
einen größeren Zeitrahmen haben. Bitte melden Sie sich bis zum Ende diesen
Jahres über das in der Anlage 2 beigefügte Anmeldeformular an.
6. PKMS Austausch, Neuerungen im OPS-Katalog 2013
Am 30. Januar 2013 bieten wir ein PKMS-Austausch-Treffen an. Wir bitten die
Teilnehmer, dass sie ihre eigenen Praxiserfahrungen mit einbringen und im Vorfeld
eventuelle MDK-Erfahrungen zur Verfügung stellen, damit diese für die Veranstaltung
vorbereitet werden können.
Bitte melden Sie sich über das in der Anlage 3 beigefügte Formular an.
7. Kodierleitfaden Version 2013
Ab Januar wird der neue Kodierleitfaden für die Kinder- und Jugendmedizin Version 2013 versandfertig sein. Wir bitten hierzu um Vorbestellung bis zum Jahresende. Später eingehende Bestellungen werden für den Direktversand nicht berücksichtigt und können daher nur zeitverzögert geliefert werden. Der neue Kodierleitfaden wird unter Berücksichtigung der Deutschen Kodierrichtlinien 2013, des OPS 2013 und die ICD-10-GM 2013 voraussichtlich ab der 4. Kalenderwoche 2013 – in Abhängigkeit von der Freigabe des DRG-Katalogs 2013 und der Definitionshandbücher - wieder ausgeliefert. Sämtliche Kapitel wurden angepasst bzw. komplett neu bearbeitet. Der Preis beträgt für GKinD-Mitglieder 21,50 € und für Nichtmitglieder 31,50 € zzgl.
MwSt. und Versandkosten. Das Bestellformular ist als Anlage 4 beigefügt.
8. Deutschlandweite Umfrage zum Management des Status epilepticus
im Kindesalter
Für das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, erbitten wir Ihre Teilnahme an der oben genannten Umfrage (Anlage 5). Bitte senden Sie Ihren ausgefüllten Fragebogen direkt an Herrn Dr. van Baalen. Post- und E-Mail-Anschrift finden Sie im beigefügten Anschreiben. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! 9. Ankündigung Kongresse
9.1. 11. Heiner-Brunner-Seminar 2012
Termin: vom 07.11. bis 09.11.2012
Ort
: Gustav-Stresemann-Institut in Bonn
Weitere Informationen: unter http://hbs2012.bialo.de/ oder www.gpge.de.
9.2. Jahrestagung der GNPI (Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische
Intensivmedizin
Termin: vom 06.06. bis 08.06.2013
Ort
: Freiburg
Weitere Informationen: unter www.gnpi2013.de.
9.3. 4. Weltkongress der World Federation of Associations of Pediatric Surgeons
Termin: 13. bis 16. Oktober 2013
Ort
: Berlin
Weitere Informationen: unter www.wofaps2013.com
Kontakt: über INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG
wofaps2013@interplan.de

GKinD e.V.
c/o DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH
z.Hd. Frau Schneider
Wellersbergstr. 60
57072 Siegen
Tel. 0271 / 2345-432
Fax 0271 / 2345-414
eMail: christiane.schneider@gkind.de


Sehr geehrte Frau Schneider,
wir haben aus dem Bereich der Kinder- und Jugendmedizin folgende Frage(n) an die Politik:
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………
Bezeichnung Kinderklinik/-abteilung
Rücksendung bis zum 09. November 2012 erbeten !!

GKinD e.V.
c/o DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH
z.Hd. Frau Schneider
Wellersbergstr. 60
57072 Siegen
Tel. 0271 / 2345-432
Fax 0271 / 2345-414
eMail: christiane.schneider@gkind.de
Sehr geehrte Frau Schneider,
hiermit melde ich mich verbindlich zur Kodierschulung für die Kinder- und
Jugendmedizin
am 24. Januar 2013 von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Cosmopolitan
(Veranstaltungszentrum) im Frankfurter Hauptbahnhof an.
Die Kosten betragen 320,00 € für Mitglieder inklusive Mehrwertsteuer bei einer
Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.
GKinD e.V.
c/o DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH
z.Hd. Frau Schneider
Wellersbergstr. 60
57072 Siegen
Tel. 0271 / 2345-432
Fax 0271 / 2345-414
eMail: christiane.schneider@gkind.de
Sehr geehrte Frau Schneider,
hiermit melde ich mich verbindlich zum PKMS-Austausch-Treffen mit Neuerungen aus
dem OPS-Katalog 2013
an, welche am 30. Januar 2013 von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr im
Cosmopolitan (Veranstaltungszentrum) im Frankfurter Hauptbahnhof an.
Die Kosten betragen 120,00 € für Mitglieder inklusive Mehrwertsteuer. Dieses Treffen
findet nur bei ausreichend hoher Teilnehmerzahl statt, Anmeldungen werden nach
Eingangsdatum berücksichtigt.
GKinD e.V.
c/o DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH
z.Hd. Frau Schneider
Wellersbergstr. 60
57072 Siegen
Tel. 0271 / 2345-432
Fax 0271 / 2345-414
eMail: christiane.schneider@gkind.de

Bestellung Kodierleitfaden der Kinder- und Jugendmedizin Version 2013 der verbän-

deübergreifenden Arbeitsgruppe DRG der GKinD
Hiermit bestelle ich den Kodierleitfaden für die Kinder- und Jugendmedizin Version 2013, unter Berücksichtigung der Deutschen Kodierrichtlinien Version 2013, des OPS Version 2013 und des ICD-10-GM Version 2013, sämtliche Kapitel wurden angepasst bzw. komplett neu bearbeitet. Die Lieferung erfolgt ab 4. KW 2013. Anzahl Exemplare á (ca.) 21,50 € zuzügl. Versandkosten und MwSt für Mitglieder bzw. á (ca.) 31,50 € zuzügl. Versandkosten und MwSt für Nichtmitglieder Deutschlandweite Umfrage zum Management des Status epilepticus (SE) im Kindesalter
Wann wird nach Ihrer Meinung aus einem epileptischen Anfall oder einer Anfallsserie ein SE?
Gibt es in Ihrer Klinik einen Behandlungsstandard für den SE? ja / nein
Würden Sie bei Anfallspersistenz Benzodiazepine mehr als 2 Mal anwenden? ja / nein
Welche und in welcher Reihenfolge geben Sie Medikamente i.v.?
Nach welcher Zeit geben Sie das Medikament nochmals oder das nächste Medikament? nach/alle
….…Min.
In welcher Dosis und Geschwindigkeit wenden Sie gegebenenfalls Valproat oder Levetiracetam an?
In welcher Reihenfolge werden auf der Intensivstation bei Bedarf die folgenden Medikamente
angewendet?

Was ist Ihr primäres Behandlungsziel, wenn Anfälle persistieren?
keine klinischen Anfälle / keine Anfälle im EEG / Burst-Suppression-Muster / komplette EEG- Behandeln Sie den fokalen oder Absencestatus anders als den tonisch-klonischen SE? ja / nein
Versuchen Sie während der Intensivtherapie enterale Antiepileptika einzusetzen?
Führen Sie gegebenenfalls eine Immuntherapie durch?
nein / ja (mit Steroiden als 1. / 2. Wahl und / oder Immunglobulinen als 1. / 2. Wahl)
Haben Sie die Möglichkeit eine ketogene Diät durchzuführen? ja / nein
Wird der SE auf Intensivstation gemeinsam mit einem / einer Neuropädiater(in) behandelt? ja / nein
Diagnostik:
a)
MRT / kontinuierliches EEG (cEEG) / amplitudenintegriertes EEG (aEEG) möglich?
b) Sind Ihnen neuronale Autoantikörper als Ursache eines SE bekannt? ja / nein
Welches nicht-parenterale Notfallmedikament ist für Sie 1., 2., … oder keine Wahl?
Ihr(e) Kommentar(e), wenn Sie möchten:
………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………

Source: http://www.gkind.info/downloads/rundschreiben/Rundschreiben%204-2012.pdf

probactiol.be

Engelbrektson AL, Korzenik JR, Pittler A, Sanders ME, Klaenhammer TR, Leyer G and CL Kitts. 2009. Probiotics to minimize the disruption of faecal microbiota in healthy subjects undergoing antibiotic therapy. J Med Microbiol 58: 663-670. Engelbrektson, A.L., Korzenik, J.R., Sanders, M.E., Clement, B.G., Leyer, G., Klaenhammer, T.R., & Kitts, C.L., (2006). Analysis of treatment effects on the mi

Tratamiento del estreñimiento

Los hábitos dietéticos son fundamentales tanto como prevención como mantenimiento de un buen ritmo intestinal y El tipo de dieta para favorecer un buen ritmo intestinal varía según la edad del niño. ¿ Qué hábitos debemos fomentar en los lactantes pequeños? La lactancia materna siempre es lo mejor. Hay que evitar estimular el esfínter anal con toques para favorecer la defecación.

Copyright © 2010-2014 Pdf Medic Finder