Où achat cialis sans ordonnance et acheter viagra en France.

Microsoft word - 5900350.doc

Ciprofloxacin
Präparate
• Cipro – 1 A Pharma 250 mg/-500 mg Filmtabletten • Cipro-acis 250 mg/500 mg Filmtabletten • CIPRO BASICS 250 mg/-500 mg/-750 mg Filmtabletten • Ciprobay 100/-200/-400 Infusionslösung • Ciprobeta 250 mg/-500 mg/-750 mg Filmtabletten • Ciprodoc 250 mg/-500 mg Filmtabletten • ciprodura 100 mg/-250 mg/-500 mg/750 mg Filmtabletten • ciprofat 250 mg/-500 mg Filmtabletten • Ciprofloxacin AbZ 250 mg/-500 mg Filmtabletten • Ciprofloxacin AL 250 mg/-500 mg/-750 mg Filmtabletten • Ciprofloxacin-ratiopharm 100 mg/-250 mg/-500 mg/-750 mg Filmtabletten • Ciprofloxacin real 250 mg/-500 mg/750 mg Filmtabletten • Ciprofloxacin Sandoz 100 mg/-250 mg/-500 mg/-750 mg Filmtabletten • Ciprofloxacin STADA 100 mg/-250 mg/-500 mg/750 mg Filmtabletten • Ciprofloxacin TAD 100 mg/-250 mg/-500 mg Filmtabletten • CIPROFLOX-PUREN 100 mg/-250 mg/-500 mg Filmtabletten • ciproflox von ct 100 mg/-250 mg/-500 mg Filmtabletten • Ciprogamma 100 mg/-250 mg/500 mg/750 mg Filmtabletten • CiproHEXAL 100 mg/-250 mg/-500 mg/750 mg Filmtabletten • Cipro-Q 250 mg/-500 mg/-750 mg Filmtabletten • Cipro-saar 250 mg/-500 mg/750 mg Filmtabletten • Cipro-Wolff 250 mg/-500 mg Filmtabletten • Ciprox 250 mg/-500 mg/750 mg Filmtabletten • Gyracip 250 mg/-500 mg/-750 mg Filmtabletten • Keciflox 100 mg/-250 mg/-500 mg/750 mg Filmtabletten Substanzklasse
Fluorchinolon der 3. Generation (Gyrasehemmer) Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Wirkungsweise
Hemmung der bakteriellen DNA-Synthese (Hemmung der Gyrase und Topoisomerase i.v.) Indikation
Indikation
Bemerkung
unkomplizierte und komplizierte Infektionen durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger; nicht bei ambulant erworbener Pneumonie durch Pneumokokken; nicht bei Angina tonsillaris unkomplizierte und komplizierte Infektionen durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger unkomplizierte und komplizierte Infektionen durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger unkomplizierte und komplizierte Infektionen durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger Infektionen der Nieren und der ableitenden unkomplizierte und komplizierte Infektionen Harnwege durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger unkomplizierte und komplizierte Infektionen schließlich Adnexitis, Gonorrhoe, Prostatitis durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger; unkomplizierte und komplizierte Infektionen durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger Infektionen der Haut- und der Weichteile unkomplizierte und komplizierte Infektionen durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger unkomplizierte und komplizierte Infektionen durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger durch vermutlich oder nachgewiesen Ciprofloxacin-empfindliche Erreger Infektionen bei Patienten mit geschwächter durch vermutlich oder nachgewiesen Abwehr bzw. im neutropenischen Zustand durch Pseudomonas aeruginosa verur-sachte Infektionsschübe Pharmakokinetik
Absorption
Verstoffwechselung
Ausscheidung
Gewebegängigkeit
Gering/keine
Speichel, Alveolär-makrophagen, Leber/Galle, interstitielle Flüssigkeit, Knochen, Makrophagen, Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Neutrophilen, Nieren/Urin, Haut, Prostata Nebenwirkungen
Organsystem
Häufigkeit
Symptomatik
Bauchschmerz, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung, Appetitlosigkeit, Bauch-schmerz Hepatitis, Leberzellnekrose, Pankreatitis Tachykardie, Hypotonus, Migräne, Ohnmacht, Hitze-wallung, periphere Ödeme Granulozytopenie, Anämie, Leukozytose, Prothrombin-wertveränderung, Thrombo-zytopenie, Thrombozytose hämolytische Anämie, Panzytopenie, Agranulozy-tose allergische Pneumonitis, Atemnot (allergisch), Kehl-kopfödem (allergisch) Tendinitis, Tendovaginitis, Sehnenruptur, Myasthenie, gesteigerte Muskeltonus, Muskelzittern; Verschlimme-rung einer Myasthenia gravis Hautausschläge, Phlebitis, lokale Reaktion an Injekti-onsstelle Photosensitivität, Petechien, Blasenbildung mit Einblu-tung, Vaskulitis, Erythema nodosum, Erythema exsu-dativum multiforme Kopfschmerzen, Schlaflo-sigkeit, Schwindel, Erregt-heit, Verwirrtheit, Ge-schmacksstörung, Geruchs-störung Halluzination, Schwitzen, Empfindungsstörung, Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Depression, Zittern, Krampfanfälle, Hypästhesie Gangunsicherheit, Erhö-hung des Schädelin-nendrucks, psychotische Zustände, Ataxie, Hype-rästhesie, Tinnitus, Schwer-hörigkeit, Sehstörung Niereninsuffizienz (Kreatini-nanstieg, Harnstoffanstieg), interstitielle Nephritis anaphylaktische Reaktio-nen, Angioödem, Larynxö-dem, Pilzüberwucherung Wechselwirkungen
Art der Wechselwirkung
Betroffene Medikamente
Wirkung ↑ oder Toxizität ↑ der nebenste- Theophyllin, Coffein, Pentoxifyllin, nichtste-roidale Antiphlogistika, Ciclosporin, orale Antikoagulantien, Glibenclamid, Mexiletin, Phenytoin, Diazepam, Methotrexat Wirkung ↑ oder Toxizität ↑ von Ciproflo- Kontraindikationen
Spezifische Kontraindikationen
• Überempfindlichkeit gegen Ciprofloxacin
• Überempfindlichkeit gegen andere Fluorchinolone
• Schwangerschaft und Stillzeit
• Kinder < 5 Jahre
• Patienten mit bestehenden ZNS-Läsionen (relativ)
Erwachsenendosierung
Indikation
Applikationsform
Tagesdosierung
Therapiedauer
Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Kinderdosierung
Indikation
Applikationsform
Tagesdosierung
Therapiedauer
Dosierung bei Niereninsuffizienz
Grad der Niereninsuffizienz
Dosierung
Therapiekosten
Präparat
Kosten pro Tages-
Kosten der Ge-
samttherapie (7
Tage)

Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Preisangaben lt. Rote Liste Stand März 2005 – auch unter Berücksichtigung angebrochener Klinikpackungen Spitta Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Diese Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Präparateauflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Geschützte Warennamen (Warenzeichen) sind nicht besonders kenntlich gemacht. Es kann also beim Fehlen eines solchen Hinweises nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt.

Source: http://www.infektionstherapie.de/fileadmin/pdf/5900350.pdf

Microsoft word - park.doc

Parkinsoni tõbi Koostanud: Rait Rand LAE 61 • Sissejuhatus Parkinsoni tõbi on üks suuremat peavalu valmistavatest närvi ja ajuhaigustest. Parkinsoni tõbi kirjeldati esmakordselt 1817 aastal Briti arsti James Parkinsoni poolt. Selles tema poolt avaldatud kirjutises ta kirjeldas põhilisi tõve sümptomeid. Mõõdus poolteist sajandit, kui 1960 aastal uurijad avastasid ajus

healthnewsreview.org

JAMA, The Journal of the American Medic. April 8, 1992 v267 n14 p1969(3) The magical medical media tour. Many local television stations in the 1990s have a medical news reporter. But much of the medical news that is on the air may be the product of public relations efforts by physicians, hospitals, and pharmaceutical and medical device manufacturers. Many medical news reporters do not

Copyright © 2010-2014 Pdf Medic Finder